M.Sc. Umwelting

Studiengang M.Sc. Umweltingenieurwissenschaften

Der auf zwei Jahre (vier Semester) angelegte Studiengang Master of Science (M.Sc.) Umweltingenieurwissenschaften an der Technischen Universität Darmstadt qualifiziert Sie zu einer interdisziplinär ausgerichteten Ingenieurtätigkeit.

Adressaten und Ziele

Falls Sie bereits Absolvent*in eines Hochschulstudiums (Bachelor oder Diplom) oder eines vergleichbaren Studiengangs (z.B. einer ausländischen Bildungseinrichtung) im Bereich der Umweltingenieurwissenschaften oder artverwandter Bereiche sind und Ihr Wissen erweitern und vertiefen wollen, dann könnte Sie unser Studiengang Master of Science Umweltingenieurwissenschaften interessieren.

Im Studiengang Master of Science Umweltingenieurwissenschaften vertiefen Sie Ihre bisher erlernten Kenntnisse und Qualifikationen. Die Regelstudienzeit beträgt zwei Jahre bzw. vier Semester. Die Fähigkeit, fachliche Probleme und Aufgaben in ihrer Komplexität zu erkennen und zu lösen, bestimmt ebenso Ihr Studium wie die Entwicklung neuartiger Problemlösungen. Einen besonderen Schwerpunkt bildet dabei die interdisziplinäre und internationale Kooperation über die fachlichen Grenzen hinaus.

Als Absolvent*in des Studiengangs M.Sc. Umweltingenieurwissenschaften führen Sie einen den wissenschaftlichen Ansprüchen genügenden Abschluss, vergleichbar dem bisherigen Universitätsdiplom. Er eröffnet Ihnen vielfältige Möglichkeiten in der Berufswelt sowie verwandten Themenbereichen für hochqualifizierte Fachkräfte. Alternativ können Sie aber auch in der Forschung arbeiten und die Promotion anstreben.

Besonderheiten des Studiengangs

Besonderer Wert wird im Masterstudiengang Umweltingenieurwissenschaften auf die interdisziplinäre Ausbildung und Qualifikation der Studierenden gelegt. Das Wissen aus allen Grundlagenbereichen wird hier für die spätere Ingenieurtätigkeit vertieft und vernetzt. Studierende des Studiengangs profitieren dabei von der Vielfalt der Institute und damit von dem breiten Spektrum der Lehre. Damit besteht die Möglichkeit, Schwerpunkte nach den individuellen Interessen und Fähigkeiten in der Ausbildung zu setzen.

Darüber hinaus stehen den Studierenden in der zentralen Universitätsbibliothek neben der umfangreichen Handbibliothek unter anderem elektronische Bücher und Zeitschriften, Informationsdienste und der weltweite Literaturservice zur Verfügung.

Studierende des Studiengangs profitieren weiterhin von der geringen Größe der Lerngruppen und der sehr persönlichen Betreuung durch Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiter. Dadurch ist eine individuelle und intensive Betreuung möglich. Neben der reinen Fachkompetenz wird hierbei die Fähigkeit zu selbstständiger Projektbearbeitung und Projektpräsentation in Seminarveranstaltungen vom ersten Semester an geschult.

Die Studierenden profitieren von den internationalen Kontakten des Fachbereichs, die von Finnland bis Südafrika und von den USA bis nach Japan reichen.